Weiterer Lebensmittelmarkt in Möllen?

Christian Garden

Die NRZ berichtet am 10. Juni 2020 (Auszüge):

„Auf städtischer Ebene stehen die Zeichen für die mögliche Ansiedlung eines weiteren kleinflächigen Lebensmittelmarkts in Möllen auf einer etwa 5700 Quadratmeter großen Fläche an der Rahmstraße im Kreuzungsbereich Dinslakener Straße (K17) gut. Der Planungs- und Umweltausschuss hat sich am Dienstagabend einhellig dafür ausgesprochen, die Weichen für ein solches Vorhaben zu stellen. (…)

Die Stadt werde sich gegenüber der Landesplanung durchsetzen müssen, von dort seien der Kommune in der Vergangenheit Fesseln angelegt worden, konstatierte Christian Garden. Möllen „könnte auf Wachstum getrimmt werden“, stellte der WGV-Fraktionschef mit Blick auf die Folgenutzung des 2017 stillgelegten Kraftwerksgeländes weiter fest. Seine Frage, ob das geplante Vorhaben an der Rahmstraße / Dinslakener Straße der „Türöffner“ für weitere Erschließungen an der Stelle sei, verneinte Fachbereichsleiter Manfred Müser.“

Den vollständigen Artikel können NRZ+Abonnenten hier lesen:
https://www.nrz.de/staedte/dinslaken-huenxe-voerde/weiterer-lebensmittelmarkt-in-moellen-politik-begruesst-plan-id229286090.html

Autor: Martin Kuster | Datum: 21. Juni 2020 | Themen: ,
WGV: unabhängig
Unabhängig
WGV: bürgernah
Bürgernah
WGV: ehrlich
Ehrlich