Fraktionen gegen Verkleinerung des Rates

Die Rheinische Post Dinslaken-Voerde berichtet am 4. März 2019 (Auszug)

(…) Schon im Februar 2018 sei man gegen die Verkleinerung des Rates gewesen, sagt Christian Garden (WGV). Man war und ist der Meinung, der Rat müsse die Breite der Bevölkerung repräsentieren, alle Ortsteile müssen ihre Stimme im Rat haben. Die durch die Verkleinerung erreichten Einsparungen stehen in keinem Verhältnis zur entstandenen Unruhe, meint der WGV-Fraktionsvorsitzende. Deshalb werde man den Vorstoß von Bürgermeister Haarmann unterstützen. Zumal es Vorschläge gegeben hat, um Kosten zu sparen. So kann für die Rheindörfer ein zentrales Wahllokal eingerichtet werden. (…)

Lesen Sie dazu auch einen Artikel in der Rheinischen Post, der vor einer Ratsverkleinerung warnt:
https://rp-online.de/nrw/staedte/wesel/wissenschaftler-warnt-vor-verkleinerung-des-rates

Autor: Martin Kuster | Datum: 6. März 2019 | Themen:
WGV: unabhängig
Unabhängig
WGV: bürgernah
Bürgernah
WGV: ehrlich
Ehrlich