Aktuell, Presseecho, Wahl 2014

Bewerber stellen sich bald der zwölfköpfigen Jury

Die NRZ Dinslaken-Voerde berichtet am 6. März 2014:

Grüne, Linke und WGV haben sich gestern in Voerde auf das weitere Verfahren zur Auswahl ihres gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten für die Wahl am 25. Mai geeinigt. Am 15. und 16. März werden sich alle fünf Bewerber (vier Männer, eine Frau) einer zwölfköpfigen Jury in jeweils einstündigen Gesprächen vorstellen. Dann wollen sich die Jurymitglieder (je vier WGV, Linke und Grüne) anhand eines Bewertungsbogens, der Sachkompetenz und Kommunikationsfähigkeit berücksichtigt, auf einen Favoriten einigen. Die fünf Bewerber hätten ein hohes Niveau, Erfahrungen in der Verwaltung und in der freien Wirtschaft, seien in Voerde und den Nachbarkommunen beheimatet. „Alle wollen gestalten statt verwalten“, so Martin Kuster (WGV), der „eine schwierige Entscheidung“ auf die Jury zukommen sieht. Der Kandidat / die Kandidatin soll dann am 21. März öffentlich vorgestellt und nominiert werden.